Edinburgh ist eine schöne Stadt, leider erwischten wir sehr naßkaltes Wetter. So nutzten wir für 3,5 Pfund pro Person das Tagesticket des öffentlichen Nahverkehrs. Wir erwischten auch meist die erste obere Reihe in den Doppelstockbussen mit den tollen Aussichten. Im Ocean Terminal entdeckten wir Costa. Für meinen Geschmack gibt es hier den besten Kaffe oder Trinkschokolade, weder bitter noch süß, kein Vergleich mit Starbucks.

    

    

     

Neben der Kapelle von Rosslyn entdeckten wir sogar den Grabstein von Colombo.

Den Besuch des schottischen Parlaments und die kostenfreien britischen Museen ließen wir uns nicht entgehen, ganz besonders nicht Dolly das Schaf.

 

Am beeindruckendsten war die Ausstellung Wildlife Photographer of the Year 2013.

Und dann bekamen wir noch einen Eindruck wie Kirchen sinnvoll genutzt werden können.