13. Klöße

Butter-Klöße für Suppen
30 g Butter flüssig machen, 35 g Mehl unterrühren und mit 50 ml Milch aufkochen, rühren bis eine feste Masse entsteht. Nach Erkalten 1 Ei unterrühren. In Salzwasser kochen, mit der Schaumkelle entnehmen, gut abtropfen lassen und dann erst in die Brühe oder Fruchtsuppe geben.
Können für Fleischbrühen und Fruchtsuppen verwendet werden.

Grüne Klöße
1 kg geschälte Kartoffeln reiben, sehr gut ausdrücken, mit Salz würzen.
500 g geschälte Kartoffeln kochen und zerdrücken, zu den rohen Kartoffeln geben, gut vermengen, Klöße formen, in die Mitte in Butter gerö­stete Weißbrotwürfel drücken. Die Klöße in kochendes Wasser legen, ca. 15 Minuten leise köcheln lassen, nicht kochen.
Zu Sauerkraut, s. Kapitel 'Gemüse', Entenbraten, s. Kapitel 'Kaninchen, Gflügel, Wild', Kasseler oder Sauerbraten, s. Kapitel 'Rind, Schwein' reichen.

Hefeklöße
1 Päckchen Trockenhefe und 1 Eßl. Zucker in 1/4 l Milch unter Rühren erwärmen, 1 Prise Salz und so viel Mehl unterrühren, dass sich ein sehr weicher Teig ergibt, mit einem Tuch abdecken und ca. 1/2 Stunde gehen lassen. Hände in Mehl eintauchen, aus dem Teig Klöße formen und über Wasserdampf (Nicht im Wasser) gar ziehen lassen.
Mit Blaubeeren oder brauner Butter, s. Kapitel 'Soßen für Fleisch, Fisch, Teigwaren, Gemüse', servieren.

Knedli
Frische Kartoffeln reiben, mit Ei und Mehl zu einem festen Teig verrühren (man kann auch Fertigteig verwenden). Knedli vom feuchten Brett in kochendes Salzwasser abstechen. Wenn sie gar sind, kurz abschrecken.
1. mit Speck und Sauerkraut
100 g durchwachsenen gewürfelten Speck in 20 g Margarine ausbraten, 100 g Zwiebelwürfel dazu geben und goldgelb werden lassen, Krümelquark unterrühren und nach Geschmack mit saurer Sahne ablöschen. 250 g gegartes Sauerkraut hinzufügen, erhitzen und über die Knedli geben.
2. mit Weißkohl
1/2 Weißkohl schippeln und in Butter rösten, mit etwas Zucker süßen und zu den Kedli geben.
3. mit Zimt und Vanille
Braune Butters. Kapitel 'Soßen für Fleisch, Fisch, Teigwaren, Gemüse', mit etwas Zucker und Wasser erhitzen, nach Geschmack Zimt sowie Vanille dazu geben und zu den Knedli reichen.

Mandel-Klöße für Fruchtsuppen
20 g Butter in 1/8 l Milch aufkochen, 20 g geriebene Mandeln und 50 g Mehl unterrühren, erhitzen und nach dem Erkalten 1 Teel. Zucker und 1 Eigelb unterrühren. Mit dem Teelöffel kleine Klößchen abstechen, 2 bis 3 Minuten in der Suppe ziehen lassen.

Pflaumenknödel
4 große Kartoffeln kochen und zerdrücken, 1 Prise Salz und 1 Ei unterrühren, mit ca. 1 Eßl. Grieß abbinden bis der Teig trocken ist (man kann auch Fertigteig verwenden). Klöße formen, in die Mitte eine entsteinte Pflaume sowie Mandelsplitter und Zucker (nach Geschmack) anstelle des Pflaumensteines legen. In heißem Salzwasser leise köchelnd garen.
Dazu braune Butters. Kapitel 'Soßen für Fleisch, Fisch, Teigwaren, Gemüse', reichen.

Polenta
75 ml Brühe und 75 ml Milch aufkochen, 100 g Polentamehl einrieseln lassen, je nach Geschmack kann ½ gepresste Knoblauchzehe dazu gegeben werden, kochen bis sich die Masse vom Topfboden löst und 10 Minuten ruhen lassen.
1 Ei und 1 Eßl. Mehl unter die Masse rühren. In Alufolie einrollen, bei 100 °C im Backofen quellen lassen, in Streifen schneiden, leicht in Mehl wälzen und im Butterschmalz ausbraten.

Quarkklößchen
250 g Quark oder besser Ricotta, 1 Eigelb, Salz, Pfeffer, frisches Basilikum mit etwas Mehl binden. Mit einem Löffel abstechen und in heißem Salzwasser ca. 10 Minuten ziehen lassen, nicht kochen.