03.2 Kräuter, frisch und getrocknet

Basilikum ist besonders bekannt aus der italienischen Küche
getrocknet: häufiger Bestandteil von Gewürzmischungen
frisch: Salate, Kartoffel- und Nudelgerichte

Bohnenkraut auch Pfefferkraut genannt,
gemahlen: häufiger Bestandteil von Wurst- und anderen Gewürzmischungen
frisch: Bohnengerichte und Salate

Dill ist frisch oder getrocknet vielseitig verwendbar
frisch: für Salat, Kräuterbutter, helle Soßen
ganze Zweige: Einlegen von Gurken, gern auch mit Dolde, Herstellen von Marinaden

Estragon ist reich an würzenden ätherischen Ölen
frisch: Fisch- und Fleischgerichte, Salate
ganze Zweige: zum Einlegen, Marinaden

Kerbel Wurzel und Blätter können verwendet werden
frisch: Suppen, Eierspeisen und Marinaden

Knoblauch Vorsicht, nicht zu viel verwenden
ganze Zehen: zum Schmoren von Fleisch jeglicher Art, Käse-Fondue, Nudelgerichte
gepresst oder gehackt: zu Salaten, Soßen, Kräuterbutter

Koriander auch Thai Petersilie genannt
frische Blätter: zu Fisch, Fleisch, Suppen, Salate

Kresse kann in warmen Räumen ohne Erde gezogen werden
Verwendung: Quark, Salate, Kräutersoßen oder auf Brot gestreut

Liebstöckel auch Maggiegewürz genannt
getrocknet: Bestandteil etlicher Gewürzmischungen
frisch: Brühkartoffeln, Brühreis, Brühnudeln

Majoran auch Wurstgewürz genannt
getrocknet: Gewürzmischungen

frisch: schwer verdauliche Speisen, wie Hülsenfrüchte, Schweine- und Gänsebraten, Schmalz und Leberwurst

Petersilie außer zu Süßspeisen, Kuchen und dunklen Soßen kann Petersilie zu sämtlichen anderen Gerichten verwendet werden
glatte Petersilie: Salate, Soßen und Marinaden, die Wurzeln für Suppen, Eintöpfe und Fischgerichte
krause Petersilie: ist nicht so aromatisch, eignet sich aber besonders gut zum Garnieren.

Pfefferminze eignet sich gut als Tee, für Süßspeisen und Mixgetränke

Rosmarin reich an ätherischen Ölen, sehr intensiver Geschmack, vorsicht bei der Dosierung
getrocknet: wichtiger Bestandteil von Gewürzmischungen,
frisch: Hammel, Fischgerichte, Sauerbraten, Kartoffelspeisen und Essigmarinaden

Salbei für fette Fleisch- und Fischspeisen, Hammel, Fleischfüllmassen und Schweinebauch

Schnittlauch zu Quark und Eierspeisen, Salaten

Thymian wegen der ätherischen Öle auch als Asthmamittel bekannt
frisch oder getrocknet: Tomaten-, Geflügel- und Fleischspeisen, Blut- und Leberwurst, Schmalz